designed : RTC Manfred Krister / RTC Helmut Schoofs / JMS Rolf Jandt
Sie befinden sich auf der Seite “Mittwochstouren“
schreiben sie uns eine Mail
MITTWOCHSTOUREN
Bei sonnigem Wetter zum Start der Mittwochstouren nach Kaiserswerth Die erste Mittwochstour des RTC Mülheim im Rahmen von Bewegt Älter werden am 10.04.2019 ging nach Kaiserswerth. Das Team der Organisatoren mit Erwin Scholl, Heiner Müller, Udo Sokoliss, Dieter Schefferski und Manfred Krister konnten 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Start an der Harbecke Halle begrüßen. Zum Tode des Vereinsmitglieds Heinz Sprenger, der am Montag auf einer Radtour in Mallorca plötzlich und unerwartet an einem Herzversagen verstorben war, wurde zunächst eine Gedenkminute eingelegt. Die Fahrt mit Trekkingrädern startete bei sonnigem Wetter aber frischem Wind um 10.15 Uhr. Am Entenfang vorbei über Rahm führte der Scout die Gruppe an Serm vorbei zum Rhein. Auf dem Rheindeich steuerte die Gruppe die Fähre in Kaiserswerth an, wo in der „Alten Rheinfähre“ eine Imbisspause eingelegt wurde. Um 13.00 Uhr wurde die Rückfahrt an der Start- und Landebahn des Flughafen Düsseldorf vorbei über Angermund angetreten. Nach 51 Kilometern, ca. 3 Stunden reiner Fahrtzeit und einem Schnitt von ca. 17 km/h erreichten alle wieder zufrieden um 14.45 Uhr die Harbecke Halle. Zum Beginn der Saison war die Tour zum Eingewöhnen keine 70 km lang. Aber die meisten waren schon so fit, dass sie noch genug Kraftreserven für weitere Kilometer hatten.
Mit rekordverdächtigen 37 Teilnehmern/innen fand die Tour Rund um Mülheim am 24.4. statt. Nach dem Start vom Sportplatz Wenderfeld waren Raffelbergbrücke, Duisburger Wald, Entenfang und Lintorf die Stationen vor der Kaffee und Kuchenpause. Selbeck, Mintard, der Ruhrtalradweg bis Kettwig, die Klingenburg, der Flughafen Essen/Mülheim, Haarzopf und Grugatrasse waren die Stationen des Rückwegs. Über verkehrsarme Wege führte der Tourenleiter Erwin Scholl die Trekkingradgruppe am 8.5. zum Rhein-Herne-Kanal, zur Schürenbachhalde und zum Nordsternpark. Anschließend führte die Tour am Schalke-Friedhof vorbei über die Hugotrasse zur Rungenberg Halde in Gladbeck, deren Gestaltung mit neuen Radwegen weiter vorange- schritten ist. Aufgrund des schlechten Wetters nahm dieses Mal eine kleinere Gruppe teil.
Rund um Mülheim und zur Rungenberghalde